Persönlich

Halbzeit: Meine Vorsätze für 2016

11. Juli 2016
Meine Vorsätze 2016

Was? Oh mein Gott, ist schon wieder ein halbes Jahr rum? Ähm ja, leider… deswegen ist das ein guter Zeitpunkt, um mal auf die Vorsätze zurückzublicken. Ich war sonst nie so wirklich der Fan von Vorsätzen und weiß jetzt auch wieso… und zwar, weil ich mir nie messbare oder klar definierte Vorsätze vorgenommen habe. Außer in diesem Jahr!

Meine Vorsätze 2016

Vorsatz Nr. 1

1 Jahr den BBG durchführen

 

Na gut, das Jahr ist noch nicht vorbei, aber man kann ja trotzdem schon mal gucken, wie man so steht… ich würde sagen: sehr gut! So sportlich war ich in meinem Leben glaube ich noch nie! Und das sogar mit Freude. Mittlerweile bin ich über die reine Motivation hinaus und bei der Disziplin anbelangt. Das heißt ich mache auch dann mein BBG Workout, wenn ich eigentlich keinen Bock darauf habe.

Den Vorsatz habe ich also ganz klar erfühlt mit 6 Monaten BBG auf’m Buckel. Leider zeigt sich das in meinen Vorher-Nachher-Bildern und in meinem Gefühl noch nicht… das liegt aber an einem kompletten Hormonwechsel, den mein Körper in den letzten Monaten und jetzt immer noch durchziehen muss… von daher geb ich ihm einfach noch n bissel mehr Zeit…. Natürlich nerven mich manchmal die 12 Wochen Veränderungen von anderen, die „plötzlich“ den absoluten Traum Body haben… aber mein Körper ist nun mal mein Körper und der braucht grad ein bisschen länger Zeit.

Meine Vorsätze 2016

Vorsatz Nr. 2

Jede Woche ein YouTube Video hochladen

 

Yes, auch diesen Vorsatz habe ich absolut eingehalten! Bis auf eine einzige Woche habe ich wirklich jede Woche ein neues Video hochgeladen! Schaut also bei www.superfancyschmancy.de vorbei – da gibt es wirklich jede Woche ein neues Video! Meistens halte ich dabei auch die Zeit, jeden Sonntag 17 Uhr ein, manchmal wird es dann aber doch erst 18 oder 19 Uhr. Einmal ist es auch 2 Tage später geworden. Aber eigentlich kann man sich auf Sonntag Abend immer verlassen. Hehe

Meine Vorsätze 2016

Jahresmotto

„Do more of what makes you happy!“

 

Uhhmmm, ich glaub in der Richtung geht noch was… wobei ich jetzt mit etwas angefangen habe, was sehr stark in die Richtung geht – da verrate ich aber noch nicht zu viel.

Fazit

Wieso klappt es dieses Jahr mit den Vorsätzen so gut? Ich habe mir einfach spezifische und messbare Ziele gesetzt, die ich unbedingt umsetzen will. Die meisten nehmen sich ja nur „Mehr Sport machen“ oder „Weniger Schokolade essen“ vor… aber was ist „mehr“ und was ist „weniger“? Es gibt keine Vergleichswerte oder zeitliche Beschränkungen, was die Zielumsetzung sehr schwierig macht. Besser ist: „Bis zum 31.12. 15 Kilo abnehmen“ oder „Nur 1x pro Woche Schokolade essen“. Das sind Sachen, die man messen kann.

Und selbst wenn es nicht mit der Umsetzung klappt: Macht doch nichts! Man hat sich nur selbst was versprochen und stürzt ja niemand anderen (hoffentlich) ins Unglück… außerdem muss man mit neuen Vorsätzen nicht bis zum Jahreswechsel warten… man kann auch den Halbjahreswechsel zum Anlass nehmen…

Das könnte dir außerdem gefallen

1 Kommentar

  • Reply Christine 12. Juli 2016 at 10:38

    Das mit dem Sport habe ich mittlerweile auch gut integriert. Ich bin zwar wirklich unsportlich und ein Sportmuffel, aber auf die Dauer geht das viele Sitzen und die schwere Kamera einfach auf Nacken, Schultern und Rücken. Daher habe ich wieder mit dem Training angefangen und bin auch ziemlich froh drum. Das ziehe ich jetzt sehr diszipliniert durch (auch wenn der Schweinehund ständig hallo sagt).

    Die Gegend um Doolin herum fand ich auch sooooo schön! Das war definitiv mein Highlight der Reise!
    War etwas traurig wegen den Klippen, aber na ja… nach dem Tag war ich schon froh, dass der Rest nicht so grau, verregnet und nass war… ;)

  • Hinterlasse einen Kommentar